Link verschicken   Drucken
 

Dorfgeschichte

Wappen der Ortsgemeinde
Fahne der Ortsgemeinde
Der Dichteling

Das Wappen, die Gemeindefahne und der Dichteling

Äußere Zeichen wie Wappen, Fahnen oder Wahrzeichen dienen zur Indentifikation von Familien, Gemeinden, Städte oder Länder.  So hat auch Dichtelbach gleich drei Zeichen in form von Wappen, Fahne und des Dichtelings. 

Das Wappen wurde von Herrn Willi Wagner aus Ohlweiler entworfen und im März 1981 offiziell genehmigt. 1995, kurz vor der 1000-Jahrfeier wurde dann die Fahne genehmigt. Der Dichteling wurde von Studenten der Fachhochschule Mainz im Rahmen des Projektes „Dorferneuerung und Dorfmoderation“ in den Jahren 2006-2008 entworfen und der Ortsgemeinde zur Verfügung gestellt.

 

 

Erklärung: „Der goldene Löwe weist auf die ehemaligen Landesherren, die Herzöge von Pfalz-Simmern und die Kurfürsten von der Pfalz, Hammer und Schlägel auf den Erzabbau im Räume Dichtelbach. Der Wellenbalken deutet redend auf den Ortsnamen. Das Rad weist auf das Erzstift Mainz hin, das arn 6. November 996 von Kaiser Otto III. den Binger Wald geschenkt bekam. In der Schenkungsurkunde wird Dichtelbach erstmalig urkundlich erwähnt."

Veranstaltungen

Anmeldung Brennholzbedarf 2020

zum Formular >>>

 

Unsere Vereine

Gemeinschaft die verbindet !